zur Startseite
zur Startseite

Detailansicht:

18.06.2010

U12 Girls erkämpfen sich beim Göttinger Miniturnier Rang 3

eine Platzierung auf dem Vizerang wäre verdient gewesen

Scheeßel vom 18.06.2010:

Beim mit Abstand größten Basketball-Nachwuchsturnier in Göttingen, das traditionell auch als "inoffizielle U12-Meisterschaft" bezeichnet wird,schnitten die Korbjägerinnen der BG´89 Hurricanes Rotenburg/Scheeßel als drittbestes Team in der Leistungsklasse II hervorragend ab. Dabei hätten die Schützlinge von Sina Janßen und Sarah Schmidt eigentlich den Vizetitel verdient gehabt. Aufgrund einer unglücklichen Spielplanauslosung kam es aber bereits im Halbfinale zu einem vorgezogenen Endspiel zwischen den Wümme-Girls und dem späteren Sieger TSV Grünberg.

Alle anderen Mannschaften mussten gegen die Hurricanes und die Basketball-Mädchenhochburg aus Hessen klare Niederlagen einstecken. In der Vorrunde trafen die BG-Dribblerinnen zuerst auf die Ladybaskets aus Jena. Der hiesige Nachwuchs setzte die Thüringerinnen unter enormen Defensedruck, Jena war von Beginn an chancenlos. Das Coaching-Duo konnte locker durchwechseln. Am Ende stand ein verdienter Kantersieg von 58:4 zu Buche. Als nächstes spielten die neun Mädchen gegen das junge Team des Osnabrücker SC. Körperlich klar überlegen, kamen sie auch in dieser Partie zu einem ungefährdeten 41:19-Erfolg. Als Gruppenerster trafen die Hurricanes im letzten Spiel des Tages auf die noch dem jüngeren Geburtsjahrgang 1999 angehörende Auswahl des Gastgebers. Den BG-Girls gelangen schöne Schnellangriffe, Göttingen musste sich verdient mit 14:32 geschlagen geben.

Am Sonntag stand das Halbfinale gegen die ebenfalls noch ungeschlagenen Korbjägerinnen des TSV Grünberg an. Der Hessenmeister ging dank einiger Steals schnell zweistellig in Führung. Als sich die Wümme-Girls auf die äußerst druckvolle Ganzfeldverteidigung des Gegners eingestellt hatten, konnten sie bis auf sechs Punkte verkürzen. Aufgrund von Unkonzentriertheiten im Abschluss wurde die Wende verpasst. Grünberg nutzte seine Chancen sicher und siegte mit 43:31. Der Traum vom erhofften Finale ging damit für die BG-Mädels jäh zu Ende. Die letzte Begegnung des Turniers gegen den Oldenburger TB entschied über die Ränge 3 und 4. Schon nach kurzer Zeit gingen die Hurricanes deutlich mit 24 Punkten in Führung. Bei diesem Vorsprung blieb es auch die restliche Zeit des Spiels über. Mithilfe des 44:20-Sieges eroberte sich der weibliche Nachwuchs von der Wümme die Bronzemedaillen.

Nach der Siegerehrung zogen die beiden jungen Trainerinnen ein positives Turnierfazit: "Obwohl eine Platzierung auf dem Vizerang verdient gewesen wäre, sind wir mit dem dritten Platz sehr zufrieden. Unsere neun Mädchen haben sich von Spiel zu Spiel immer besser zu einer Einheit zusammengefunden und am Schluss als echtes Team agiert. Verletzungsbedingt konnte Landesauswahlspielerin Carlotta Brüggemann im Halbfinale leider nicht ihre volle Leistungsfähigkeit abrufen. Trotz großer Schmerzen gab sie aber nie auf und zeigte unermüdlichen Kampfgeist. Besonders gefreut haben wir uns darüber, dass im folgenden Platzierungsspiel gegen den Oldenburger TB neben den gewohnt stark aufspielenden Leistungsträgerinnen Beekje Janßen, Cara Tadeus und Carlotta Brüggemann auch die übrigen noch sehr jungen und unerfahrenen Korbjägerinnen Jette Cordes, Johanna Haase, Sarah Meyer, Pia Müller-Scheeßel, Luisa Rathjen und Nina Schmidt überzeugen konnten."

wu12
U12-Team Mädchen holt Bronze


 

Sorry, keine aktuellen Termine vorhanden...