zur Startseite
zur Startseite

Detailansicht:

15.06.2010

U12 Jungen schaffen Platz 3 beim Göttinger Miniturnier

Lospech macht Halbfinale zum Endspiel

Scheeßel vom 13.06.2010:

Bei der 31. Auflage des Göttinger Miniturniers schafften die BG'89 Hurricanes U12 Jungen einen vorher nie erwarteten dritten Platz. Mit 129 Teams gehört das Mini-Turnier, das vom BG 74 Göttingen hervorragend organisiert und durchgeführt wird, zum größten Miniturnier Deutschlands und ist einer der größten in Europa. Mit rund 1500 Kinder, 133 Mannschaften aus 54 Vereinen, die sich in rund 340 Spielen messen. Seit Jahren kommen die Teams immer wieder nach Göttingen und für Neueinsteiger ist es schwierig einen Platz zu ergattern.

In der Vorrunde trafen die Jungs von der Wümme zuerst auf den MTV Herzberg. In dieser Partie zeigten die Jungs von Anfang an, das Sie dieses Jahr was erreichen wollten. Hohes Tempo und schönes "Give and Go Spiel" lies den Gegner nie eine Chance das Spiel für sich zu entscheiden. So konnten die Spieler von der Bank auch ihr Können unter Beweis stellen. Am Ende stand es 47:28. Doch es blieb nicht viel Zeit zum erholen, dann ging es in die zweite Partie. Hier war BBC Cottbus der Gegner und auch hier konnten die BG-Jungen ihre gute Technische Ausbildung in Punkte umwandeln. Das ersetzen der Starting Five brachte Cottbus nochmal heran, so stands nach den gespielten 24 Minuten 44:36 für die BG. Damit war man Gruppenerster und musste gegen Basketball Berlin Süd spielen. Körperlich war nur Mattis Janßen den großen, kräftigen Berlinern gewachsen. Über Fastbreak und super Würfe aus der Zone konnte man dieser Mannschaft Herr werden. Hier musste die BG Nehmerqualitäten zeigen, von körperlosem Spiel war hier nichts mehr zu sehen. Vor allem Aufbauspieler Pascal Burmester bekam das zu spüren und musste nach einem hartem Foul verletzt vom Platz.

Doch jetzt zeigten Alexander Nitz, Torben Bassen und Mattis Janßen das die BG auch dagegen halten kann. Das Spiel war jetzt mehr eine Schlacht als ein Taktik- und Strategiespiel. Die BG Jungen kämpften nicht nur super, sondern machten auch noch Punkt um Punkt dabei. Nach dem Abpfiff war der Jubel groß und das Ergebnis mit 44:27 eindeutig. Jetzt ging es erst am Sonntag weiter.

Auf dem Plan stand jetzt das Team von Bayer, die bis jetzt genauso stark wie die BG aufgetreten waren. In dieser Partie fehlte der BG leider das Treffer-Glück. Nur Mattis Janßen und Julian Hogrefe konnten an den Vortag anknüpfen. Man merkte den Spielern das harte Spiel gegen Berlin an. Trotzdem konnte man bis zur Halbzeit mithalten und lag nur mit 2 Punkten zurück. Doch nach dem Halbzeittea konnte das Tempo von Bayer nicht mehr mitgegangen werden. Jeder Fehlwurf führte sofort zu einem Fastbreak und 2 Punkten. Trainer Burmester gelang es nicht trotz Wechsel von Strategie und Spielern das Ruder nochmal herum zu reißen. So konnte eine Niederlage nicht mehr verhindert werden. Endstand 32:44.

Jetzt waren sich Trainer und Team einig. Sie wollten zumindest ihren Platz auf dem Treppchen in der Endabrechnung behaupten.

Auch Marburg hatte diesen Plan, aber nach 2 Minuten und 10:2 war klar das diese Aufgabe für die BG lösbar ist. Jetzt waren plötzlich die Beine wieder leicht, jeder Schritt schien bergab zu gehen und fast jeder Wurf traf das Ziel. Marburg hatte Probleme die harte schnelle Abwehr der BG zu knacken und so zog die BG auf 32:12 auf und davon. Zum Ende bekam die Bank Ihre Chance, die sie nutzte, denn der Vorsprung wurde noch ausgebaut und so siegte man klar mit 41:19 und wurde Dritter.

"Die Mannschaft hat an den zwei Tagen unglaubliches geleistet", war Coach Burmester mit Spiel und Ergebnis uneingeschränkt zufrieden.

U12 Jungen
Es spielten: Pascal Burmester (44), Mattis Janßen (54), Julian Hogrefe (18), Tim Ehlert(8), Alexander Nitz(42), Torben Bassen(8), Jesko Bellmann(10), Malte Goebel(10), Tristan Falkowski(4), Fabian Weihe(8)und Daniel Grobrügge(2)


 

Sorry, keine aktuellen Termine vorhanden...