zur Startseite
zur Startseite

Detailansicht:

31.05.2010

Pakulat treibt Hurricanes an

U17 verpasst knapp Coup gegen Meister Halle und scheidet bei „Norddeutschen“ im Halbfinale aus

Andrea Baden
Um jeden Ball verbissen gefightet: Andrea Baden (r., hier gegen Halles Inken Henningsen) war gestern die Hurricanes-Spielerin mit den meisten Bodenkontakten.Foto: Freese

Scheeßel vom 31.05.2010:

Sie machten Druck, sie gingen drauf, sie bissen trotz einiger Wehwehchen auf die Zähne. Am Ende stand zwar die knappste Niederlage, seitdem sich die BG'89 Hurricanes und der SV Halle auf nationaler Ebene messen, aber eben auch das Aus im Halbfinale der Norddeutschen Meisterschaften. Die gastgebenden U17-Basketballerinnen der BG'89 unterlagen in Scheeßel mit 68:74 (27:41) gegen die „Junior Lions“, die im Finale den Osnabrücker TB gar mit 103:56 wegfegten.

„Das war ein versöhnlicher Abschluss. Wir haben noch einmal gezeigt, was in uns steckt und den amtierenden Deutschen Meister an den Rand einer Niederlage gebracht“, resümierte Hurricanes-Coach Roland Senger.

Noch am Samstag hatte sich sein Team mit einer durchwachsenen Leistung ins Halbfinale gespielt. Gegen den SC Rist Wedel gab es einen 60:50 (35:21)-Sieg, gegen den TuS Lichterfelde eine 45:53 (23:24)-Niederlage. Allerdings kämpften sich mit Emma Stach (Knieschmerzen) und Mascha Treblin (Hüftprobleme) zwei Leistungsträgerinnen auch arg gehandicapt durch die Spiele.

Wie gut, dass sich Hannah Pakulat nach ihrem Sehenanriss im Finger doch wieder zurückgemeldet hatte und speziell dem Halbfinale ihren Stempel aufdrückte. „Sie war der Motor, der unser Spiel angetrieben hat“, lobte Senger. 17 Punkte erzielte Pakulat gegen den hohen Favoriten aus Sachsen-Anhalt.

Dass ein zwischenzeitlicher 31:49-Rückstand im letzten Viertel noch zusammenschmolz, lag aber auch an der hohen Foulbelastung der Hallenserinnen und der enormen Intensität der Gastgeberinnen. Emma Stach brachte die BG'89 in der 39. Minute bis auf sechs Punkte heran (66:72), zu mehr reichte es aber nicht, obgleich auch die von der Bank kommenden Spielerinnen durchaus munter mitmischten. „Eine Kirsten Baden oder Anna Heyber waren sehr belebend“, fand Roland Senger und wirkte alles andere als enttäuscht.

wU17-Team
BG'89 Hurricanes: Andrea Baden (15), Anna Heyber (6), Antonia Amelung (2),Sabrina Grafelmann (19), Birte Seyer (12), Hannah Pakulat (21), Mascha Treblin (34),Sophie Wahlers (4), Marlene Rathjen,Emma Stach (47),Janine Ecklebe,Kirsten Baden (3), Kristina Kuhlmann (5).


 

Sorry, keine aktuellen Termine vorhanden...