zur Startseite
zur Startseite

Detailansicht:

14.05.2010

Ernüchternde Landesmeisterschaft der U12

Scheeßel vom 13.05.2010:

Nach der Staffelmeisterschaft und dem zweiten Platz bei der Bezirksmeisterschaft stand für das U12-Team von Coach Schaper am Wochenende die U12-Niedersachsenmeisterschaft auf dem Programm. In ihrem ersten Vorrundespiel ging es gleich gegen die favorisierten Gastgeber aus Quakenbrück.

Nach einer schwachen Anfangsphase (0:9) schien es zunächst so, dass das Hurricanes-Team mithalten könnte. Kurz nach der Viertelpause hatte man sich auf 12:18 herangekämpft. Dann allerdings brachen alle Dämme. Zur Halbzeit stand es bereits 12:38 und am Ende musste das BG-Team sich gar mit 26:82 geschlagen geben.

Zu allem Unglück stand dann auch sofort das nächste Spiel gegen die SG Wolfenbüttel an. Nach einem wiederum eher schwachen Beginn (9:16 zur Viertelpause) kämpften sich die Jungs der Hurricanes wieder heran und konnten zu Beginn der zweiten Halbzeit sogar kurz mit 29:28 in Führung gehen. Individuelle Fehler führten aber schnell wieder zu einem Rückstand, dem das Team von Coach Schaper bis zur letzten Minute nachlief. Am Ende stand auch hier eine 57:42-Niederlage zu buche.

Im ersten Spiel am Sonntagmorgen konnte nun Coach Schaper auch auf seinen Top-Spieler Alexander Nitz zurückgreifen, der am Samstag noch aus familiären Gründen hat passen müssen. Mit neuem Schwung ging es in die Partie gegen den Osnabrücker SC. Es entwickelte sich von Anfang an eine hochklassige Partie. Allen voran kurbelten Jonathan Orth und Alexander Nitz das BG-Spiel mächtig an. So ging es dann auch mit einer 23:18-Führung in die Pause. Auch nach drei Vierteln führte das BG-Team noch mit 36:30. Ein 9:0-Run zu Beginn des letzten Spielabschnittes brachte dann aber den OSC in Führung. 30 Sekunden vor Schluss konnte Jonathan Orth durch einen Lay-up von links ausgleichen, aber durch einen Freiwurf und einen Dreier in sprichwörtlich letzter Sekunde sicherten die Osnabrücker den Sieg mit 46:42.

So ging es im letzten Spiel dann nur noch um Platz 11 gegen die SG 05 Ronnenberg. Diese Partie war ganz besonders pikant - ist doch die SG 05 der Verein, in dem Coach Schaper das Basketballspielen erlernte.

Zunächst sah es auch nach einem klaren Sieg für die Hurricanes aus (6:0). Dann aber hielt der Schlendrian Einzug ins BG-Spiel. Auch auf Grund der harten Spiele vorher leisteten sich die BG-Jungs immer wieder kleine Aussetzer. So wurden leichte Lay-ups nicht getroffen, man ließ den Gegner ungehindert zum Korb penetrieren oder vergas zu rebounden. So stand es trotz optischer Überlegenheit zur Viertelpause nur 14:9 und zur Halbzeit nur 31:23. Selbst eine lautstarke Standpauke von Coach Schaper, der zumindest dieses Spiel deutlich gewinnen wollte, schien nicht zu fruchten. Auch nach drei Vierteln lag der Vorsprung lediglich bei 9 Punkten (45:36). Dann aber drehten die Hurricanes noch einmal mächtig auf und zogen innerhalb von Sekunden auf 57:36 davon. Am Ende war es dann doch der standesgemäße 63:43-Sieg.

Coach Schaper: "Ein elfter Platz ist für uns alle ziemlich ernüchternd, wie dieser Platz zustande gekommen ist, allerdings nicht. Zwar hatten wir im ersten Spiel gegen den letztendlich Zweiten der Meisterschaft keine Chance, aber die anderen Spiele haben gezeigt, dass wir deutlich aufgeholt haben, denn wir hatten jeweils die Chance zu gewinnen. Besonders hervorheben aus meinem Team möchte ich Jonathan Orth, der sich im Laufe des Turniers toll gesteigert hat und zu unserem erfolgreichsten Spieler avancierte, sowie Mattis Janßen, Pascal Burmester und Alexander Nitz, die in jedem Spiel alles gegeben haben."

U12-Team
Für die BG 89 Hurricanes spielten:

Pascal Burmester (26), Mattis Janßen (32), Tim Ehlert, Jonathan Orth (61), Torben Bassen (12), Fabian Weihe (6), Jesko Bellmann (4), Malte Goebel (6), Alexander Nitz (26).


 

Sorry, keine aktuellen Termine vorhanden...